Gamo Stutzen

Gamo Stutzen

Hersteller: “Gamo” - Industrias El Gamo, S. A. - Barcelona (Spanien), www.gamo.com

Modell: Shadow Stutzen

Typ: Unterhebelspanner

Antrieb: Federdruck

Kapazität: Einzellader

Kaliber: 4,5 mm (.177) Diabolo

Serien-Nr.: 04-1C-337617-03

    

Länge: 1.010 mm

Höhe: 20 mm

Breite: 44 mm

Gewicht: ca. 2.900 g

    

Lauflänge: 340 mm, gezogen

Visierlänge: 310 mm

Visierung: Höhen- und seitenverstellbare Kimme, Mikrometervisier

Abzug: Druckpunktabzug, verstelbarer Vorzugsweg

Sicherheit: manuelle Abzugssicherung vor dem Züngel sowie Spannsicherung

Ausstattung: Buchenschaft, Gummischaftkappe, Schiene für Zielfernrohrmontage, Umverpackung Pappkarton

Preis 2008: ca. 350,- EUR

Der Buchenschaft zeigt eine sehr schöne Maserung und ist sauber verarbeitet, wie die gesamte Waffe. Die weiche, ventilierte Gummischaftkappe ist sehr komfortabel. (Bilder unten)

    

Die 11-mm-Schiene ist 15 cm lang. Auf dem Bild unten ist darauf ein Zielfernrohr Stopp-Block montiert.

Bilder unten: Abzugszüngel mit vorgelagertem Sicherungshebel. In der vorderen Position, mit der Beschriftung “F” (Fire) am Abzugsbügel, ist die Waffe entsichert. “S” = “Safe” (sicher/gesichert). Während des Spannvor- gangs ist der Abzug automatisch gesichert. Mittels einer Regulierschraube kann der Vorzugsweg eingestellt werden. Drehen im Uhrzeigersinn verkürzt den Vorzug.

    

Bilder unten: Die offene Visierung bestehend aus höhen- und seitenverstellbarer Kimme mit durch Drehen wechselbarem Kimmenblatt und starrem Korn. Ganz unten: Stopp-Block für Zielfernrohr auf 11-mm-Schiene.

    

    

    

Bilder unten: Der Ladeblock für das Diabolo befindet sich direkt hinter dem Kimmenbauteil. Beim Betätigen des Spannhebels springt diese Ladevorrichtung selbststätig aus dem System und lässt sich erst wieder eindrük- ken, wenn der Spannhebel vollständig nach vorne zurückgeführt wurde.

    

    

Bilder unten: Der Gamo Stutzen ist ein Unterhebelspanner mit starrem Lauf. Der Spannhebel ist in seiner Ruheposition im Voderschaft eingerastet. Nach dem Lösen lässt sich die Griffhülse des Spannhebels ein Stück weit vorziehen, sodass sich der Hebel insgesamt verlängert. Durch die verbesserte Hebelwirkung ist weniger Kraftaufwand notwendig, um die Feder zu spannen. Diese hilfreiche Teleskop-Funktion wurde “Gamo” sehr gut gelöst.

    

Was ist ein Stutzen?

Beim “Stutzen” (auch “Stutzer”) handelt es sich um ein vergleichsweise kurzes, und daher besonders führiges Gewehr mit jagdlicher Schäftung. Sein charakteristisches Erscheinungsbild erhält die Waffe durch ihren Vor- derschaft, der bis nahe an die Mündung heran reicht. Man spricht daher von einem sogenannten Stutzen- oder Ganzschaft, im Gegensatz zu einem halbgeschäfteten Gewehr, welches im Prinzip den “Normalfall” darstellt.

Bild Unten: Größenvergleich, v. o. n. u. Weihrauch HW35, Gamo Stutzen, Diana 22

                                                                                    

Bilder unten: Zwei weitere Stutzen-Luftgewehre (Katalog-Abb.). Oben “BSA”, unten “Diana”.

Fazit: Der Gamo Stutzen ist ein sehr attraktives Luftgewehr, welches mit einer sehr guten Verarbeitungsquali- tät und ansprechender Schusspräzision aufwartet. Mit rund 350,- EUR Neupreis gehört es sicher nicht zur unteren Preiskategorie, ist aber meines Erachtens jeden Cent wert. Luftgewehrmodelle mit Stutzenschäftung sind nicht gerade zahlreich am Markt vertreten und gehören daher nicht zu den alltäglichen freien Waffen. Wer das Besondere mag, macht mit dem Gamo Stutzen sicher nichts falsch.

GUNIMO

März 2008