Western Munitionsboxen

Western Munitionsschachteln

Eigentlich hat Franz Haußmann vom Western-Club “The Frontiers Ravensburg” www.frontiers-rv.de mit seiner Initiative um die von ihm angebotenen Patronenschachteln im Stile der historischen Westernzeit ja augenscheinlich die einschlägigen Großkaliberschützen unter den detailverliebten Reenactors ansprechen wollen. Dies kann man neben den Lable-Aufdrucken nicht zuletzt auch an der Tatsache ablesen, dass sich in die Boxen passgenau einige der neuzeitlichen Kunststoffinlets einsetzen lassen, welche verhindern, dass die Patronen in den Schachteln durcheinander rollen und sich gegenseitig beschädigen.

Aaaber...., auch unter den Luftdruckschützen finden sich nicht wenige, die sich für Waffen im Stile der “Peacemakers”, Under-Lever-Rifles und Co. begeistern. Und im Sektor der CO2- und Luftdruckwaffen ist da ja einiges an Modellen zu finden. Wenn schon der LEP-Peacemaker im Westernholster baumelt, das “Walther” Lever-Action aus dem Sattelscabbard gezogen wird, was liegt da näher, als auch die zum Schießen benötigten BBs, Diabolos und Treibgaskapseln stilecht zu verpacken? Sicher, naturgemäß sind die Waffen funktionell nicht authentisch. Dennoch passt eine auf Old-Style getrimmte Munitionsbox eben besser ins Bild, als eine moderne Diabolodose. - Nicht zuletzt geben die Schachteln auch eine hervorragende Dekorationskulisse in der Präsentationsvitrine des Sammlers ab.

    

Die “cartridge boxes” - es sind übrigens derzeit 12 verschiedene rekonstruierte Motive verfügbar - sind aus 1,5 mm fester brauner Pappe gefaltet und werden von starken Krampen zusammen gehalten. Sie sind ausreichend stabil um transportsicher Diabolodosen und CO2-Kapseln zu beherbergen.

Bestellt werden können die Schachteln über den Shop auf o. g. Homepage des Western-Clubs zum Preis von 3,- Euro pro Stück, zuzüglich Versandkosten. - Als Zugabe zu meiner Bestellung gab’ s dann sogar noch passende Motiv-Aufkleber für Zündholzschachteln. Zünftig! ;-)

    

Franz Hausmann fand mit seiner innovativen Idee schon Erwähnung per 2-seitiger Reportage in der Ausgabe 6/2007 der Waffenfachzeitschrift “VISIER” und erhielt von der Redaktion sogar eine Auszeichnung: Den VISIER-”Volltreffer”. - Dazu herzlichen Glückwunsch!

GUNIMO

Juni 2007

......weitere Fotoeindrücke: