Bore Blitz

“Bore Blitz”-Laufreinigungsschnur   (für Kurz- und Langwaffen)

    

Für die Laufreinigung von Druckluft- und CO2-Waffen werden im Handel verschiedene Produkte angeboten. Da gibt es zum Beispiel die klassische Bürste, den kleinen Reinigungsfilz, der einfach durch den Lauf geschossen wird, oder den flexiblen Reinigungsstab. Hier stelle ich nun die Laufreinigungsschnur “Bore Blitz” für Kaliber 4,2 - 4,5 mm vor.

In der Blisterverpackung sind folgende Utensilien enthalten: Laufreinigungsschnur (blau) mit anhängendem Zugband (schwarz) und zwei eingearbeiteten Schwämmchen mit Gummikügelchen, ein separater Handgriff, sowie ein stabiler Aufbewahrungsbeutel mit Reißverschluss. Die Schnur ist resistent gegen chemische Mittel und kann zur Reinigung bei Bedarf mit Seifenwasser ausgewaschen werden.

Preis: 19,90 EUR

Anbieter:  http://www.waffenpflegewelt.de/

    

Die Handhabung ist grundsätzlich sehr einfach, allerdings ist die Anwendung nicht für alle Druckluft- und CO2- Waffentypen gleichermaßen gut geeigent.

    

Für die Anwendung an einer Knicklaufwaffe ist das “Bore-Blitz”-Band perfekt geeignet. Hier hat man freien Zugang zu Laufeingang und Mündung. Siehe Fotos unten am Beispiel einer “EM-GE LP 3a”:

    

    

    

 

Die Bilder unten zeigen die Anwendung an einer der beliebtesten CO2-Look-Alike-Pistole, der “Walther CP88”. An den Fotos lässt sich ersehen, dass der Raum zwischen dem geöffneten Verschluss und dem Ventilsitz zu knapp bemessen ist, um das Messinggewicht heraus zu ziehen (Foto links, Schnur von der Mündung her eingeführt), bzw. in Schussrichtung in den Laufeingang einzuführen (Bild rechts).

    

Um trotzdem die Anwendung zu ermöglichen, muss man den Vorderschlitten mit dem Lauf von der Waffe abnehmen. Dazu löst man die Schraube unter der Mündung und kann den Schlitten dann nach vorne abziehen. So kann man die Laufreinigung perfekt durchführen (Fotos unten).

    

    

    

 

Fotos unten: Die Anwendung des “Bore Blitz” an einem Co2-Revolver (“Gamo R77”) mit ausschwenkbarer Trommel.

    

    

 

Die Reinigungsschnur ist nicht geeignet für den Einsatz z. B. an Revolvern mit nicht ausschwenkbarer Trommel (z. B. “Anics A-201 Magnum”, Foto unten links) bzw. entnehmbarer Trommelscheibe (z. B. “Crosman 357”, “Daisy 44”, “Smith & Wesson 586/686”, Foto unten rechts) und Waffen mit Starren läufen bei knapp bemessener oder fehlender Verschlussöffnung (z. B. “Hämmerli Single”, -“Master”, -“Duell”).

            

Beim UMAREX-Revolver “Smith & Wesson 586/686” hat man natürlich noch die Möglichkeit, den Lauf (Wechsel- laufsystem) für den Reinigungsvorgang auszubauen:

 

Fazit:

Da wo es passt ist die “Bore-Blitz”-Laufreinigungsschnur eine sehr praktische Option für die schnelle und gründliche Laufreinigung. In dem mitgelieferten Aufbewahrungsbeutel kann man sie sauber verstauen und bei Bedarf ggf. problemlos und platzsparend mit sich führen. Die Schnur ist in vielen verschiedenen Kalibern erhältlich:  http://www.waffenpflegewelt.de/search?sSearch=bore+blitz

    

 

GUNIMO

April 2014