Colt M4A1 Carbine (Fullauto) / Cybergun

Colt M4A1 Carbine

  

  

Hersteller: “Jia-Dyi Enterprise” (Taiwan)

Europavertretung: “Cybergun”, BP 87 - 91072 Bondoufle Cedex - RC Paris (France), www.cybergun.com

Händler: “Begadi”, www.begadishop.de

System: Wahlweise Semi- und Fullauto, elektronisch unterstützte Schussauslösung, “Hop-Up” justierbar

                

Versorgung: 6 Batterien Typ “AA” (nicht im Lieferumfang enthalten)

Kaliber: 6 mm

Magazinkapazität: 180 BBs

        

Bilder oben: Die M4A1 von “Cybergun” (links) ist deutlich kleiner als das Original (rechts)

                

Länge mit kurzer Schulterstütze: 650 mm

Länge mit ausgez. Schulterstütze: 725 mm

Höhe: 220 mm

Breite: 50 mm

Gewicht (leer): 880 g (ohne Batterien und Munition)

Visierung: nicht justierbar

Sicherung: Wahlhebel linksseitig über dem Handgriff (Feuerwahlhebel) und ausserdem Abzugssicherung am Griffstück (muss gleichzeitig mit dem Betätigen des Abzugszüngel eingedrückt werden, Bild unten links)

                

Bilder unten: Feuerwahlhebel und dessen mögliche Positionen “SAFE”, “SEMI” (Einzelschussabgabe) und “AUTO” (Dauerfeuer). Die Schussauslösung kann in jedem Falle nur bei eingelegten Batterien erfolgen.

        

Die 6 Batterien vom Typ “AA” finden im Voderschaft platz. Das obere Teil kann abgehoben werden, nachdem man die Ringmanschette vor dem Gehäuse in Richtung System zurückgezogen hat.

        

Das Beladen und Schussbereitmachen erfolgt in folgenden Schritten (siehe Manual):

Rechtsseitig auf dem Magazin findet sich nochmals eine Kurzbeschreibung dieses Vorgangs. Nicht schön, aber praktisch:

  

  <--- Ladeschacht für 180 BBs oben im Magazinbauteil

Bilder unten: Funktionen am Gehäuse rechtsseitig (Bild links), Bild rechts: geöffnete Klappe mit Blick auf den “Hop-Up”-Wahlhebel. Dazu der Text im Manual: “Hop-Up” system extends the shooting range of the softair.

        

Bilder unten: Blick auf den Lauf mit Mündungsfeuerdämpferattrappe (Funktion nur bei ‘scharfer’ Feuerwaffe gegeben), den hohen Kornträger und die Gurtöse für den Trageriemen (nicht im Lieferumfang enthalten).

  

 <--- Bei Auslieferung steckt ein roter Gummistopfen in der Mündung

Die Visierung lässt sich nicht justieren, die Bedienteile sind Attrappen (Bilder unten):

        

Man kann zwischen zwei verschiedenen Visiereinrichtungen wählen (Bilder unten):

  

Schießtest: Auf eine Schussdistanz von 6 m war ich von der Geschossgeschwindigkeit und Treffgenauigkeit doch recht postiv überrascht.  Das Wort “Präzision” möchte ich bei einem Spielzeuggewehr dieser Ausprägung jedoch nicht verwenden. Auf Schussbilder verzichte ich, da es sich um ein reines Fungun handelt und das Zielen im Anschlag aufgrund der Kürze der Waffe bei erwachsenen Personen auf Dauer Haltungsschäden generiert. Der Fullautomodus macht dabei wirklich Spaß, auch wenn es zwischendurch leider in kurzen Abständen immer wieder zu Zuführungsstörungen im Schießbetrieb kam. Das bedeutet, dass man dann die im Manual oben gezeigte Vorgehensweise für das Schussbereitmachen (Abbildungen 4 - 6) ggf. jedes mal erneut durchführen muss.

Ausführung und Qualität: Bei diesem Softairgewehrchen handelt es sich zwar um eine Vollplastikwaffe, jedoch macht der Kunststoff einen recht soliden Eindruck, sodass man nicht gleich damit rechnen muss, dass Bau- oder Bedienteile bei der Benutzung abbrechen. Die Verarbeitung ist sauber und es gibt keine auffälligen Passformmängel.

Preis 2005: ca. 90,- EUR

Der Hersteller hat offenbar die Lizenz für die Verwendung der originalen Schriftzüge erworben. Allerdings scheint man aber beim Abkupfern gewisse Probleme gehabt zu haben. So findet man die Bezeichnung “CABSINE”, anstatt des korrekten “CARBINE” auf dem Gehäuse wieder. Eine ärgerliche Verbuchselung der Wechstaben... ;-)

        

Fazit: Ein Spielzeuggewehr mit spaßiger Fullautofunktion, welches dem originalen “Colt”-Sturmgewehr formal zwar Nachempfunden ist, allerdings mit deutlich geringeren Abmaßen. Die Verarbeitungsqualität ist gut, jedoch treten bei der elektronisch unterstützten vollautomatischen Schussabgabe immer wieder ärgerliche Geschosszuführungstörungen auf. Für Liebhaber der “M4A1” sicherlich ein nettes Modellgun, mit jedoch sehr eingeschränkter Funktionalität. Ob einem dies knapp 90 EUR wert ist, muss dann jeder für sich selber entscheiden. Ein Fehlkauf ist das “Cybergun”-Modell aber sicherlich nicht.

GUNIMO

März 2005