LOV 2

LOV 2

Hersteller: Lovena

System: Laufspanner, Federdruck

Cal. 4,5 mm

einsch√ľssig, f√ľr Diabolos oder Darts

Ausf√ľhrung: Geh√§use Kunststoff, Lauf Stahl

Visierung: nicht justierbar

Länge entlastet: 209 mm

Länge gespannt: 167 mm

Höhe: 105 mm

Breite: 27 mm

Gewicht: 222 g

     <-- Kartons der LOV2 und der HS9A

Funktionsweise: Der vorne aus dem Laufmantel herausragende Lauf wird gegen die Federspannung in das Geh√§use der Pistole geschoben. In die Endposition gebracht, rastet der Lauf in seiner Arretierung ein. Das hintere Ende des Laufes wird in der Geh√§use√∂ffnung oberhalb des Griffst√ľckes sichtbar, wo nun die von einem Schraubdeckel verschlossene Lade√∂ffnung erreichbar ist. Nach dem Herausdrehen des Schraubverschlusses, kann das Projektil in den Schacht platziert werden. Anschlie√üend wird der Ladeschacht wieder verschlossen, wobei das Geschoss von einem St√∂√üel am Verschluss weiter in den Lauf geschoben wird. Die Pistole ist nun gespannt und geladen und damit schussbereit. Das Bet√§tigen des Abzuges l√∂st die Arretierung des Laufes, der von der Federkraft getrieben nach vorne schnellt. Dabei wird die Luft in der Druckkammer komprimiert, dringt in die vorgesehenen √Ėffnungen hinter dem Projektil in den Lauf ein, und presst dieses mit Druck aus dem Lauf heraus.

Diese Funktionsweise, in Verbindung mit der spartanischen Visierung, lassen nur eine geringe Pr√§zision zu und bieten insgesamt einen nur sehr eingeschr√§nkten Schie√üspa√ü. Insgesamt vermittelt die Pistole einen gewissen Spielzeugcharakter, dessen Charme sie f√ľr den Sammler eher interessant macht, als f√ľr ambitionierte Sch√ľtzen.

    

 <--Vergleichsfoto der LOV 2 mit den bau√§hnlichen HS9A-Varianten 

GUNIMO

März 2003 / Juli 2007