Daisy 179 Peacemaker

Daisy Model 179 “Peacemaker”

              

Hersteller: Daisy Manufacturing Co. INC. (U.S.A.)

System: Federdruck ohne vorkomprimierte Luft, geringe Mündungsgeschwindigkeit

Kaliber: .175

Länge: 260 mm

Höhe: 133 mm

Breite: 43 mm

Gewicht: 484 g

Lauflänge: 11,5 inches, nicht gezogen

Abzug: Single Action Only

Magazinkapazität: 12 Schuss (Stahl-BBs)

Bilder unten: BB-Reihenmagazin in entleertem Zustand (links), rechts: Ladeöffnung bei zurückgezogenem Schieber.

    

Fertigungszeitraum: 1960 - 1981 (auch als Model 180 incl. Lederholster in einem Set)

Ausführung: Plastikgriffschalen, Gehäuse grau glasiert/lackiert, Visierung nicht justierbar, “Trommel” ohne Funktion

Bewertung: Bei allem Spielzeugcharakter den die Waffe austrahlt, so versprüht sie doch einen sympathischen,  nostalgischen Charme. Der “Colt S.A.A. Peacemaker”-Revolver ist zwar das optische Vorbild des “Daisy 179”, jedoch wird die Funktion des Colts nicht übernommen, denn die “Trommel” ist Gehäusebestandteil ohne weitere  Funktion. Die Waffe als Revolver zu bezeichnen, ist somit denkbar falsch. Die Produktion des “Model 179” wurde bereits vor mehr als zwanzig Jahren eingestellt und in Deutschland ist der Daisy-Peacemaker relativ selten anzutreffen. Er stellt für Sammler ein recht interessantes und daher begehrtes Exemplar dar, denn er ist eines der wenigen Federdruck-Modelle in Revolveroptik. Durch seine Bauart und die damit verbundene geringe Mündungsenergie ist die Präzision der Waffe erwartungsgemäß schlecht. Eben ein reines und nicht ganz billiges Liebhaberstück.

Bilder unten: Serien-Nr. L933855

    

Bilder unten: Serien-Nr. C873691

    

Bilder unten: braune Plastikgriffschalen in Holzoptik, “Schrauben” z.T. nur vorgetäuscht (wie über dem Abzugszüngel)

    

Bild unten: Hahn in gespannter Position, durch das Zurückziehen des Hahns wird die innenliegende Feder gespannt. Die Ladeschachtklappe für die Patronen des großkalibrigen Vorbilds ist deutlich sichtbar hier nur angedeutet.

Bilder unten: Blick auf die Spannmechanik

    

Bilder unten: Links: Der Patronenausstoßer des Vorbildes wurde zum Magazinfederschieber für die Stahkugeln umfunktioniert (im Vordergrund). Die “Trommel” ist lediglich Gehäusekörper ohne Funktion. Rechts: Schrauben-Fakes und Patentprägung.

    

Bilder unten: “Daisy 179” mit von o. g. Exemplaren abweichender Beschriftung. Anstelle des “Made in USA” findet man hier den Schriftzug: “Patented in Canada in 1963”. - Vielen Dank an Heinz L. für die Übermittlung der Fotos.

                              

 

 

”Daisy 179” in verschiedenen Ausführungen des Originalkartons:

Spezial-Set “Duell”:

Set mit Holster:

Halbe-halbe:

 

Beispiel eines Auktionserlöses:

 

GUNIMO

Februar 2004 / September 2007 / März 2010 / Mai 2010