Smart Roadster

Inhaltsverzeichnis:

Technische Daten und allgemeine Beschreibung “Smart Roadster” (SR)

Gangschaltung

Fahrsicherheitskonzept

Lackierung und Karosserie

Farben und Modelle

Dachumbau und Kofferräume

Sonderausstattungspakete

Felgen und Bereifung

“Smartville” - Fahrzeugfertigung

Fotogalerie

Fotogalerie 2

Modellautos

Mittelarmlehne, selfmade

Nachrüstung “HeRo Hesse”-Verdeckhimmel

”smart”-Links

Kunst

Impressum

Rechtliche Hinweise

 

                                        

 

Smart Roadster fahren... nicht mal fliegen ist schöner!                         

Technische Daten:

Motorbauart: 3 Zylinder, Reihe   -   “suprex”-Turbomotor (Gewicht: 60 kg)

Hubraum: 698 cm³

Leistung: 60kw (82 PS)   -   (auch mit 45 kW (61 PS) erhältlich)

Leergewicht: 865 kg  -  (Coupé 885 kg)

Zuladung: 365 kg   -   (Coupé 145 kg)

Länge x Breite x Höhe: 3.427 x 1.615 x 1.207 mm

Innenbreite x Innenhöhe: 1.280 x 950 mm

Innengeräusch: bei 50 km/h = 70 dB(A); bei 100 km/h = 78 dB(A); bei 140 km/h = 82 dB(A);

Radstand: 2.360 mm

Wendekreis: 10,7 m

Gepäckraum: 104 L

Tankinhalt: 35 L

Bereifung: 205/45 R 16

Getriebe: automatisches sequentielles 6-Gang-Schaltgetriebe

Kraftübertragung: Hinterradantrieb

Bremsweg: aus 100 km/h (warm) = 36,1 m

Beschleunigung: 0 - 80 km/h = 7,8 s; 0 - 100 km/h = 12,3 s; 0 - 120 km/h = 18,7 s; 0 - 130 km/h = 22,8 s;        0 - 140 km/h = 26,7 s (Angaben der Zeitschrift “auto motor und sport”, Testbericht Ausgabe 10/2003)

Höchstgeschwindigkeit: 175 km/h

benötigter Kraftstoff: Super Plus Benzin

Abgasnorm: EU4; CO2-Emission 122 g/km

Verbrauch: Stadt = 6,4 L/100 km; über Land = 4,4 L/100 km; Autobahn = 5,6 L; Durchschnitt: 5,4 L/100 km (Angaben ADAC-Test, April 2003)

Grundpreis 2003: 18.330,-EUR (45 kW = 14.990 ,- EUR, “SCR” 60kW = 19.950,- EUR)

Fertigungszeitraum: 2003 - 2005

Produzierte Stückzahl: ca. 43.000 - 44.000

(Karosserievarianten: Roadster / Roadster Coupé)                  

 

 

“smart” ist eine Marke der “Daimler AG”, gegründet 1994. Das Wort setzt sich zusammen aus “Swatch”, “Mercedes” und dem englischen Wort für Kunst = art. Die ursprüngliche Idee für das “smart”-Konzept stammt von Nicolas G. Hayek, dem Gründer der “Swatch”-Gruppe.

Mit dem dynamischen “Smart Roadster” und “Smart Roadster Coupé” hat “smart” die Roadsterklassiker wieder aufleben lassen und leichte, puristische Autos gebaut, mit denen sich jeder gefahrene Meter viel intensiver erleben lässt, als mit einem üblichen Automobil. Der Zweck eines solchen Fahrzeugs ist es, kompromisslosen Fahrspass erleben zu können. Ein Spaßvogel hat einmal gesagt: Der Roadster von “smart” ist das einzige unvernüftige Vernunftauto auf dem Markt. Stellt man Fahrspaß, Alltagstauglichkeit, Gebrauchsnutzen und Unterhaltskosten gegenüber, so trifft diese Wortschöpfung wohl den berühmten Nagel auf den Kopf. Treffender kann man es mit nur zwei Worten kaum bezeichnen. Schnell wird klar: Fahrspaß hat nichts mit PS zu tun!

Raodster-Attribute: Direktes Handling, hervorragende Kurvenlage, Breitreifen an den vier äußersten Punkten der Karosserie mit kurzen Überhängen, kartähnliche Masseverteilung, extrem tief liegender Schwerpunkt (Gesamthöhe = 1.192 mm), kompakte Abmessungen, geringes Materialgewicht.

Aufgrund der leichten Bauweise des “SR” können in Kurven hohe Querbeschleunigungen aufgebaut werden, die es mit denen von reinrassigen Sportwagen aufnehmen können. “Querbeschleunigung” ist ein Begriff aus dem Motorsport. Er beschreibt die Beschleunigung, mit der ein in die Kurve fahrendes Kfz. entlang der Fliehkraft nach außen getrieben wird. kg/PS = Leistungsgewicht. Teilt man das Leergewicht durch die PS, erhält man das sogenannte “Leistungsgewicht”. “SR”: 790/60 kW (80 PS) = 9,6 kg pro PS.

Die Zeitschrift “auto motor und sport” testete im Oktober 2003 drei Roadster-Modelle. In diesem Vergleich des “Smart Roadster” mit einem “Mazda MX 5 1.6” und dem “MG TF 115” schnitt der Smart mit 457 Punkten (von max. 650) am besten ab. 2. Platz “MX5” (422 Punkte), “MG” (395 Punkte). Fazit-Zitat des Autoren: “Smart Roadster” - Tolle Fahreigenschaften und erstaunlicher Komfort bringen zusammen mit der guten Sicherheitsausstattung und den niedrigen Kosten den Gesamtsieg.

Der “ADAC”-Autotest (April 2003) bewertete den “SR” wie folgt: (...) Der kleine Turbomotor holt aus nur 0,7 Liter Hubraum 60 kW. Er hat mit dem Leichtgewicht (845 kg) keine Mühe, läuft dabei sehr kultiviert und klingt sportlich wie ein Porsche. Das automatisierte 6-Gang-Getriebe harmoniert gut mit dem Motor, hat aber immer noch “smart”-typische Schaltpausen. (...) - Testgesamtnote = 2,5

“+” = auswechselbare Karosserie-Beplankung, interessante Detaillösungen, gute Übersicht, leichte Bedienung, körpergerechte Sportsitze, ausgezeichnete Fahrleistungen, sportlich-gute Kurvenlage (ESP vorhanden), besonders gute Bremsen, hoher Fahrspaß

“-” = unbequemer Zustieg, lautes Fahrgeräusch                                                                            

Probleme und Defekte:

Nutzer-Erfahrungen haben ergeben, dass der “SR/SRC” im Bereich der Dachkonstruktion gerne mal zu Undichtigkeiten und Wassereinbrüchen neigt. Ursache sind häufig beim Holmeinbau geklemmte Gummidichtungen. Eine berüchtigte Archillesferse ist überdies die Klimaanlage: Hier kam es bei sehr vielen Exemplaren zu Brüchen der Aluminiumleitungen. Z. T. sogar wiederholt. Auch mein eigenes Fahrzeug war schon von diesem Defekt betroffen. “Smart” hat den entstandenen Schaden auf Kulanz behoben.

Witziges:

Wird der kleine “Smart ForTwo” gerne mal liebevoll als “die Kugel” bezeichnet, oder auch despektierlich als “Elefantenrollschuh” abgekanzelt, so bleibt auch dem “Roadster” die eine oder andere Verballhornung nicht erspart. “Schlumpf-Porsche” oder “Elefantenskateboard” hört man dann schon mal sagen. Aber auch die verschiedenen “SR”-/”SRC”-Fraktionen unter “Roady”-Fahrern finden griffige Bezeichnungen für die jeweils abweichende Heckbauweise der Modellvarianten. So firmiert der “Roadster” wegen seiner ebenen Heckklappe dann schonmal unter “Wickeltisch”, während man das Coupé wegen seiner transparenten “Makrolon”®-Kuppel an gleicher Stelle im Gegenzug als “Gewächshaus” tituliert. Hört man einmal etwas von “Gulaschtöpfen” sind damit die meist unbeliebten Stahlfelgen gemeint.   ;-)

 

Die Gangschaltung                                                                                       

Der “SR” besitzt ein automatisiertes, sequentielles 6-Gang-Schaltgetriebe, in den Versionen “softip” und“softouch”.

“softip” = Manuelles Schalten ohne zu kuppeln (im “SR” mit 45 kW): Das Schaltgetriebe schaltet durch leichtes Antippen des Ganghebels hoch und runter. Im Stand wird automatisch in den ersten Gang geschaltet.

“softouch” = Die Vollautomatik mit Kick-down-Funktion für “SR” und “SRC” mit 60 kW: Das autom. Schaltprogramm. Die Gangstufen und Schaltpunkte sind auf die jeweiligen Fahrleistungen abgestimmt. Optional kann aber auch per Knopfdruck am Schalthebel auf “softip”-Funktion umgestellt werden.

Die Lenkradschaltung in Verbindung mit dem 3-Speichen Sport-Lederlenkrad (Sonderausstattung). Dies ermöglicht das manuelle Hoch- und Runterschalten mittels der zwei Schaltwippen auf der Rückseite des Lenkrades. (Foto unten)

 

Das “Smart”-Fahrsicherheitskonzept                                                        

“SR” und “SRC” sind serienmäßig ausgestattet mit: Elektronischem Stabilitätsprogramm (ESP), Antiblockiersystem (ABS), elektronischer Bremskraftverteilung (EBV) und einem sog. “Bremsassistenten”.

“ESP” = Sensoren erfassen Schleudergefahr, ESP drosselt das Motormoment und bremst gezielt einzelne Räder ab, um das Fahrzeug zu stabilisieren.

“ABS mit EBV” = Verhindert bei Vollbremsung das Blockieren der Räder und hält das Auto dadurch lenkbar.

Bremsassistent = Leitet autom. eine geregelte Vollbremsung ein, wenn der Fahrer zwar schnell, aber nicht fest genug auf das Bremspedal tritt.

Abb. unten: “Smart”-Katalog 2003

 

Lackierung und Karosserieteile                                                                

Das Design des “SR/SCR” zeichnet sich durch sportliches Styling und konsequente Linienführung mit roadstertypischen Proportionen aus. “Smart” setzt bei der Farbgebung auf ein Zweifarbkonzept zwischen “bodypanels” und “tridion”-Sicherheitszelle.

Angebotene Farben der “tridion”-Zelle: Schwarz (“SR” mit 45 kW) und Silber (“SR”/SRC” 60 kW) - Hinweis: Das “SRC” war ausschließlich mit 60 kW verfügbar. In Verbindung mit der Farbe “jack black” konnte die Sicherheitszelle serienmäßig auch in Schwarz geordert werden.)

Angebotene Farben der “bodypanels”: “spice red”, “shine yellow”, “jack black”, “star blue” (Metallic), “glance grey” (Metallic), “champagne remix” (Metallic)

 

Sondereditionen:

2003: “Edition Blue Wave” - Auflage 500 Stück “SR” und “SC” (nur mit 60 kW) - Lackierung in “Starblue” -Metallic - Extras aus dem “Brabus”-Portfolio enthalten

2004: “Affection” - keine Sonderlackierung, aber schwarzes Interieur, “spinline”-LMF

2004: “Speedsilver” - komplett Silber lackiert, Zusatzinstrumente für Ladedruck und Motortemp.+ Klimaanlage

2004: “MTV Roadster” - Auflage 200 Stück - nur in 45 kW-Version, komplett Schwarz lackiert, Sportpaket + Klimaanlage

2005: “Brabus Xclusiv” - Erstes Sondermodell der “Brabus”-Linie - Scheinwerferblende und Heckeinsatz in Wagenfarbe lackiert - Klimaanlage + exklusives Sonderinterieur

2005: “MTV Roadster” - Neuauflage (ohne Leder-Sportlenkrad)

2005: “Collectors Edition” - “Brabus”-Linie mit mattbrauner Sonderlackierung + Lederausstattung

 

Die “bodypanels” (Karosserieteilbezeichnung) bestehen aus kratzfestem Kunststoff und sind somit deutlich leichter als Stahlverkleidungen. Sie sind einzeln vollständig austausch- und recyclebar, rosten nicht und stecken kleine Rempler ohne Beule weg. Bei größeren Schäden sind sie ggf. schnell austauschbar.

Foto unten. “SR” mit “bodypanels” in “champagne remix”-Metalic-Lackierung und silberner “tridion”-Zelle

Fotos weiterer Farbkombinationen ---> Klick mich

 

Dachumbau und Kofferräume                                                                   

Offenfahren ist natürlich das schönste Erlebnis beim Roadsterfahren! “Smart” bot dazu zwei Varianten von Dachkonstruktionen an: Hard- und Softtop. Das Hardtop gibt es für den “SR” mit 45 kW serienmäßig in matt und für das “SRC” in glänzend (Foto unten links). Die 60-kW-Fahrzeuge erhielten serienmäßig das variablere, praktischere Softtop. Dieses schwarze Faltverderdeck kann in nur ca. 10 Sekunden vollständig öffnen und schließen, oder stufenlos so weit zurückfahren, wie man es gerade wünscht (Foto unten rechts). Dies kann auch während der Fahrt mit Höchstgeschwindigkeit durchgeführt werden! Das zurückgefahrene Verdeck ist so kompakt, dass selbst bei komplett geöffnetem Zustand die Sicht nach hinten nicht eingeschräkt wird.

Verstauen des Hardtop im Heckkofferaum (2 Dachhälften à 5 kg), siehe Abb. 1 unten links...

Verstauen der optional herausnehmbaren Dachholme des Softtop-Verdecks im Frontkofferaum, siehe Abb. 2 unten rechts...

Abb. unten: “Smart”-Katalog 2003

    

Die Kofferräume: Der vordere Stauraum hat bei “SR” und SRC” ein Volumen von 59 Litern und bietet damit genügend Platz für z. B. einen handelsüblichen Getränkekasten. Ist der hintere Kofferraum beim “SR” leer, bietet er 86 Liter Raumvolumen. 45 Liter stehen noch zur Verfügung, wenn das Dach abgelegt ist. Analog dazu hat das “SRC” mit seinem auf Dachhöhe gebrachten Heck mit Makrolon®-Verglasung 189/104 Liter Platzangebot hinten. Damit sich Softtop und Gepäck nicht in die Quere kommen, werden sie von einer klappbaren Schutzleiste sicher voneinander getrennt.

Ein Reserverad ist nicht vorhanden. Stattdessen befindet sich im Beifahrerfußraum ein Pannenset mit Kompressor.

 

Sonderausstattung                                                                                       

Ausstattungspakete:

Komfort-Paket: Boardcomputer, elektr. Servolenkung EPS, Tempomat, autom. Scheibenwischerregelung

Sicherheit Plus-Paket: Nebelscheinwerfer, elektr. verstl. und beheizb. Außenspeigel, Seitenairbags

Sport-Paket: Leichtmetallfelge “spikeline”, 205/45 R16, 3-Speichen-Ledersportlenkrad mit Schaltwippen

Leder-Paket: Sicherheitsintegral-Sportsitze, Leder mit Sitzheizung

Licht-Paket: Tagesfahrlicht, autom. Innen- und Außenbeleuchtung bei Fahrzeugver- und Entriegelung

 

Felgen und Bereifung                                                                                    

Stahlfelge (links) sowie Leichtmetallfelgen “runline” (Mitte) und “Brabus” (rechts)

                            

...weitere “Brabus”-3-Loch-Felge:

        

Fotos unten: Leichtmetallfelge “spikeline” und Bereifung

    

 

Ansichten und Einsichten:                                                                           

    

    

                                                                                                                                                        

Gibt’s denn irgendwo ein noch gewinnenderes automobiles Lächeln, als das des Smart Roadster?  -  Niemals!!

 

Schau mir in die “Augen”, Kleine...                                                           

    

 

...und auch der Blick auf’s Halbprofil, bietet Schönheit dir und Stil.  

    

    

    

    

    

 

Dieser hübsche “Rücken”, kann ebenfalls entzücken:                          

    

    

    

    

    

                                                                                                                                                        

Und damit längst noch nicht genug, denn wenn man genauer hinschaut, gib’s richtig was auf die Augen...

    

    

 

...mal ganz abgesehen von den “inneren Werten”.                               

    

 

Der Verdeckhimmel von “HeRo Hesse”                                                    

Aufwertend, isolierend und geräuschdämmend. Die Funktion des elektrischen Faltverdecks wird nicht negativ beeinflusst. Meines Erachtens ein sehr sinnvolles und empfehlenswertes Zubehör.

Bezugsquelle: HeRo Hesse GmbH Industrieprod., Im Unteren Ried 30, 75382 Althengstett, www.hero-hesse.de

Fotos unten: Innansicht des geschlossenen, “nackten” Roadster-Verdecks im Serienszustand

    

Fotos unten: Innansicht des Roadster-Verdecks mit eingebautem “HeRo-Hesse”-Verdeckhimmel.

    

Der Himmel ist in den Farben Hellgrau und Anthrazit verfügbar. Ich habe mich für die graue Version entschieden und diese Wahl nicht bereut. Der Inneraum des Fahrzeugs wirkt nun viel heller und freundlicher.

                                                                                                                                                        

Montage- und Einbauanleitung, wie sie dem gelieferten Himmel beiliegt.

Vielen Dank an die Firma “HeRo Hesse” für die freundliche Freigabe zur Publizierung. (Ausweislich Schreiben des Rechteinhabers HeRo Hesse GmbH / Im Unteren Ried 30 / 75382 Althengstett, vertreten durch die Assistenz der Geschäftsleitung, mit Datum 30.11.2009)

Foto unten:  Die Halteklammern mit Widerhaken sind an den Himmelstreben verbaut. Diese Haken ließen sich allerdings nicht ohne Hilfswerkzeug befestigen, so wie die Abb. 1 zeigt. Mal eben mit bloßem Daumen und Zeigefinger aufstecken, und das 44 mal, war nicht machbar, da die Klammern sehr stramm sitzen und unangenehm spitze Widerhaken aufweisen. Ich habe das dann unter Zurhilfenahme einer Haltezange und dem vorsichtigen Einsatz eines kleinen Hammers problemlos und verletzungsfrei durchgeführt.

Das Einsetzen des Himmels ins Fahrzeug geht ohne große “Akrobatik” recht leicht von der Hand:

GUNIMO

November/Dezember 2009

                                                                                                                                                        

Impressum:

Verantwortlich für diese Internetpräsenz im Sinne des geltenden Rechts:

Andreas Fröndgen   -   “GUNIMO”

eMail:

webmaster@muzzle.de

 

Kontakt (postalisch):

Andreas Fröndgen

Annette-Kolb-Str. 21

51373 Leverkusen

 

Rechtliche Hinweise:

Etliche Informationen und Abbildungen auf dieser Website wurden aus Publikationen (Kataloge/Preislisten, etc.) der “smart GmbH” entnommen und hier ohne konkrete Quellenangabe zitiert/wiedergegeben. Selbstverständlich berücksichtigt der Verfasser die Urheberrechte des Rechteinhabers mit der Angabe dieses Hinweises und der Verlinkung zur offiziellen “smart”-Homepage: www.smart.com

Vielen Dank an die “Daimler AG”, Abt.: “Relationship Management/Online Kommunikation (MS/M)” für die Genehmigung zur Verwendung und Publizierung der Abbildungen auf diesen Seiten. (Freigabe ausweislich Schreiben des Rechteinhabers vom 8.12.2009, Daimler AG, 71059 Sindelfingen).

Vielen Dank an die Firma “HeRo Hesse” für die freundliche Freigabe zur Publizierung der “SR”-Dachhimmel- Montageanleitung. (Ausweislich Schreiben des Rechteinhabers HeRo Hesse GmbH / Im Unteren Ried 30 / 75382 Althengstett, vertreten durch die Assistenz der Geschäftsleitung, mit Datum 30.11.2009)

Haftungsausschluss:

Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit und/oder Vollständigkeit der auf dieser Website bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche, welche sich auf Schäden jeglicher Art beziehen, die durch die Nutzung und/oder Umsetzung der angebotenen Informationen und Hinweise verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle Aussagen spiegeln die subjektive Meinung des Verfassers wieder.

Der Autor behält es sich ausdrücklich vor, Teile des publizierten Inhalts oder die gesamte Website zu verändern, zu ergänzen, oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen. Dies u. U. ohne vorherige Ankündigung. - Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich.

Beiträge auf dieser Website enthalten u. U. in die Zukunft gerichtete Aussagen, die auf gegenwärtigen Annahmen und Prognosen des Autors beruhen. Verschiedene Ungewissheiten und Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Entwicklungen wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Der Autor/Betreiber übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

Wichtiger Hinweis zu allen Links auf dieser Homepage:

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle der verlinkten externen Seiten zum Zeitpunkt ihrer Einbindung, übernehme ich keine Verantwortung bzw. Haftung für die aktuellen Inhalte der verlinkten Seiten, für die ausschließlich deren Betreiber verantwortlich ist. Auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung, die Inhalte oder die Urheberschaft der verlinkten/verknüpften Seiten habe ich keinerlei Einfluss und mache mir diese nicht zu Eigen.

Copyright: ©

Alle Texte und Fotos auf dieser Homepage sind urheberrechtlich geschützt. Eine kommerzielle Verwertung, sowie Weiterverbreitung jeglicher Art, ist nur mit ausdrücklicher, schriftlicher Genehmigung des Autors / Fotografen erlaubt! Zuwiderhandlungen werden ggf. strafrechtlich verfolgt.